Tel. Beratung & Bestellung: 0941-3996707 0

Fachliteratur: Vitalnahrung

Vitamine und Nährstoffe

  • Naturheilkundliches Ernährungsbrevier  mit Top-Vollwertrezepten für gesunde nd kranke Tage

    Naturheilkundliches Ernährungsbrevier

    mit Top-Vollwertrezepten für gesunde und kranke Tage


    Lieferbar

    ArtikelNr.: 157/1

    Preis: 22,00 EUR

    Detailansicht
    In den Warenkorb

  • Lieferbar

    ArtikelNr.: 190

    Preis: 6,90 EUR

    Detailansicht
    In den Warenkorb
  • Blaugrüne Algen

    Lieferbar

    ArtikelNr.: 151

    Preis: 14,95 EUR

    Detailansicht
    In den Warenkorb
  • Gesund schlemmen

    Lieferbar

    ArtikelNr.: 155

    Preis: 23,50 EUR

    Detailansicht
    In den Warenkorb
  • Was ist besonders an Noni?

    von Rod Hinks

    Eine Broschüre
    Beschreibt sehr anschaulich und präzise die Inhaltsstoffe und Besonderheiten von Noni Naturfruchtsaft. Die Anwendungen bei verschiedenen Krankheitsbildern werden ausführlich beschrieben. Mit informativem Quellenindex.
    (Aus dem Englischen)

    26 Seiten / ISBN 3-00-005731-5


    Lieferbar

    ArtikelNr.: 831

    Preis: 3,50 EUR

    Detailansicht
    In den Warenkorb

Naturheilkundliches ErnährungsbrevierNaturheilkundliches Ernährungsbrevier

Inhaltsverzeichnis
Was soll man essen?
Ernährungslehre aus naturheilkundlicher Sicht
Die vegetarischen Fleischkolosse

Kapitel 1: Wesentliche Elemente der Ernährungslehre

> Was ist ein vollwertiges Nahrungsmittel?
> Was sind Eiweiße?
> Was sind Kohlehydrate?
> Was sind Fette?
> Was sind gesättigte und ungesättigte Fettsauren?
> Zuviel hochungesättigte Fettsauren können schaden
> Das harmlose und gefährliche Blutfett —oder wie nützlich oder schädlich ist das Cholesterin?
> Welche Nahrungsmittel erhöhen den Cholesterinspiegel?
> Gibt es natürliche Cholesterinsenker?
> Vorteile der pflanzlichen Fette im Vergleich zu tierischen
> Lezithin — das energiereiche Phosphatid
> Das Mengenverhältnis der täglichen Eiweiße, Fette und Kohlehydrate
> Nahrungsenergie und ihre Berechnung
> Wie berechnet man seinen täglichen Kalorienbedarf?
Der Stoffwechsel aus naturheilkundlicher Sicht
> Was ist ein Stoffwechsel?
> Der Kohlehydratstoffwechsel
> Naturheilkundliche Schlussfolgerungen aus dem Kohlehydratstoffwechsel
> Der Fettstoffwechsel
> Der Eiweißstoffwechsel
> Gefahren der heutigen Eiweiß- und Fettmast
> Weißzucker — die süße Verführung
Wie beeinflusst die Ernährung den Stoffwechsel?
Vom Saure-Basengleichgewicht
> Gibt es spezielle Symptome, die eine Übersäuerung anzeigen?
> Welche Lebensmittel sind basenbildend?
> Saure bildende Lebensmittel
> Neutrale Lebensmittel
Harnsaure — der Stoff, der aus dem Fleisch kommt
> Weshalb entsteht zu viel Harnsaure?
> Was kann man gegen Harnsäureüberschuss tun? Gichtheilkost
Die Gichtheilkost — 7-Tages-Plan
Soll man Kochsalz meiden?
> Welche Gefahren ergeben sich aus einer übermäßigen Kochsalzzufuhr?
> Die Krebsmilchsäure und die Antikrebsmilchsaure
Sauerstoff — der Stoff höheren Lebens

Kapitel 2: Zündfunken des Stoffwechsels (Mineralstoffe, Vitamine, Enzyme..)

Teil 1: Mineralstoffe und Spurenelemente - klein, aber fein
1. Lebenswichtige Mengenelemente
> Natrium
> Chlor
> Kalium
> Calcium
> Soll man bei Calciummangel Vitamin D einnehmen? Magnesium
> Phosphor - als Phosphat und Phosphatide
> Schwefel
2. Lebensnotwendige Spurenelemente
> Eisen
> Jod
> Molybdän Zinn
> Zink
> Selen
> Kupfer Mangan
> Kobalt
> Fluor
> Silizium
> Vanadium
> Chrom
> Nickel

Teil 2: Vitamine und Enzyme - die Heinzelmännchen des Stoffwechsels
> Was sind Vitamine und Enzyme?
Kurze Vitaminbeschreibung und ihr Vorkommen in Nahrungsmitteln
Wasserlösliche Vitamine
> Vitamin B1
> Vitamin B2
> Vitamin B3
> Vitamin B6
> Vitamin B12
> Vitamin BC (Folsäure)
> Vitamin C
> Vitamin PP (Nikotinsäure, Niacin)
> Vitamin H
> Vitamin P
> Vitamin B13 (Orotsäure) Vitamin T (Carnitin)
Fettlösliche Vitamine
> Vitamin A
> Vitamin D - das Knochenvitamin
> Vitamin E Vitamin B15
> Vitamin K (Phyllochinon)
> Vitamin Q (Ubichinon)
Vitaminkapseln oder Vollwertkost?
Parade der Nährstoffspitzenreiter

 

Kapitel 3: Lebensmitteleinzeldarstellung (12 Goldene Regeln für eine richtige Ernährung)

Vollgetreide — die Grundlage und Lebensquelle unserer Kultur
Auszugsmehl oder Vollkornmehl?
Dinkel — der Urahn des Getreidekorns
Hafer und Haferflocken — das Diabetikergetreide
Buchweizen verhindert hohen Cholesterinspiegel
Weizenkeime — die Vitaminschatzkammer
Mais ist nützlich für Nieren, Knochen (Zähne) Reis — gut für die Nieren und Blase
Leinsamen — ein Darmbalsam Getreidefrischbrei — ein wahrer Lebensborn Kollath-Frühstück
Weitere Müslirezepte
Mit dem Kanne-Brottrunk zu einem lebendigen Milchsäuregipfel
Milchprodukte
Milch — eine ideale Eiweißquelle
Quark als wertvolle Leber- und Gallediät
Der Unterschied zwischen Margarine und Butter
Kefir erhält die Jugendfrische
Dosierung und Anwendung
Joghurt — der Milchsäurelieferant
Vor- und Nachteile der Sauermilchprodukte
Die natürlichen Kraftspender
Hefen — die Vitaminproduzenten
Wo und bei welchen Krankheiten ist Bierhefe angezeigt?
Honig — das süße Antibiotikum
Propolis regt die Abwehr an
Blütenpollen — ein Lebenselexier
Eier als Zusatzkost
Naturheilkunde fängt mit richtigem Würzen an
Knoblauch hilft gegen viele Krankheiten
Kann man Knoblauchgeruch ganz vermeiden?
Ein Knoblauch-Suppenrezept
Knoblauchklistier
Anis fördert den Appetit
Antiblähungsrezept
Borretsch — gut für die Nerven
Gewürznelken — vielseitig und würzig
Thymian — gut für Lunge, Magen und Darm
Rosmarin — das Nerventonikum der Frau
Petersilie regt die Nieren an
Liebstöckel, das Liebeskraut Kümmel — ein erstrangiges Antiblähungsgewürz
Wacholder, der vielgelobte Blutreiniger
Dost — das unvergleichliche Pizzagewürz
Basilienkraut
Salbei — gut für Nerven und Stoffwechsel
Gewürzpflanzen auf einem Blick
Blattgemüse und Gemüsefrüchte
Sojabohnen — ein Star unter den Gemüsefrüchten
Kohlkraut für den kranken Magen und Darm
Sauerkraut — ein altdeutsches Gesundheitskraut
Gemüseapotheke im Spinat
Spargel — ein altes Nierenmittel
Artischocken heilen Leber und Galle
Bohnen — viel Eiweiß, wenig Kohlehydrate
Erbsen sind voll von Spurenelementen
Linsen gibt den Nerven Kraft und Stärke
Kürbis für Prostata und Nieren
Tomaten — Vitamingrüße aus Südamerika
Gemüse aus Wurzeln und Knollen
Möhren — die Basenspender
Kartoffeln — die Eiweiß- und Mineralspender
Rote Bete — das Antikrebsgemüse
Sellerie — für Niere und Potenz
Meerrettich gut für die Darmlymphe
Topinambur — die Kartoffel für den Diabetiker
Zwiebeln reinigen das Blut
Ein Prolog auf unsere Salate
Feld- und Gartensalate
> Feldsalat — viel Vitamin C und Kalium
> Kopfsalat beruhigt
> Endiviensalat lässt den Magensaft fließen
> Chicoree hilft der Leber
Wildsalate und Wildgemüse
> Brennnesselsalat befreit von den Winterschlacken
> Brennnesselsuppe
> Brennnesselgemüse
Löwenzahnsalat für die Leberentgiftung
Löwenzahnsalat
Obst und Beerenfrüchte
> Apfel — das königliche Darmmittel
> Kirschen mit dem blutbildenden Saft
> Bananendiät in der Kinderheilkunde
> Datteln — das Brot der Wüste
> Pfirsich — gut für den Appetit
> Feigen für Knochen und Nerven
> Aprikosen gegen Blutarmut
> Die gute alte Birne — eine Schatzkammer an Mineralien
> Pflaumen und Zwetschgen für den Stuhlgang
> Ananas — Hilfe für die Magenenzyme
> Honigmelonen und Wassermelonen — die Durstlöscher
> Einige interessante Zitrusfrüchte
> Pampelmuse und Grapefruit — die Wohltäter aus der Sonne
> Orange — die Goldes Frucht
> Zitrone — unser Gesundheitswächter
Beeren in Wald und Wiesen
> Brombeeren für die Blutbildung
> Hagebutte — der Vitaminstar unter den Beeren
> Walderdbeeren — eine wertvolle Krankenkost
> Heidelbeeren — gut für Darm und Bauchspeicheldrüse
> Schwarzer Holunder — ein altes Hausmittel der Germanen
> Schwarze Johannisbeere
> Ebereschenbeeren — nicht nur für die Vögel
> Weintraubensaft reinigt das Blut
> Brennnesselsamen-Wein-Rezept
> Knoblauch-Wein-Rezept
> Medizinalwein-Rezepte
> Weintraubenkur
Schalenfrüchte und Nüsse
> Haselnuss — das Nervenenergetikum
> Erdnüsse — gut für das Blut
> Mandeln — ein Born von Eiweiß und Spurenstoffen
> Pistazie — wertvoller Eiweiß- und Energiespender
> Sesam für die Leberheilkost
> Walnüsse — die beliebte Gehirnnahrung
> Sonnenblumenkerne — das Sonnengold im Blut
> Die Paranuss — Nährstoffspitzenreiter unter den Nüssen
12 Goldene Regeln für eine richtige Ernährung

 

Kapitel 4: Kuren und Krankenheilkost

I. Teil: 1. Frühjahrskur — die wohltätige Entschlackung
Wie führt man eine Frühjahrskur durch?
Welche Wirkung hat die Frühjahrskur auf den Stoffwechsel?
2. Rohkost ist Sonnennahrung
Siebenmal Rohkostteller
Sieben Salatsaucen
3. Die Molkekur — Kur ohne Schatten
Wie führt man eine Molkekur durch?
Bei welchen Krankheiten hilft die Molkekur?
4. Fasten — die königliche Kur
Wie passt sich der Stoffwechsel oder der innere Arzt dem Nahrungsentzug an?.
Die besondere Stellung der Leber im Hungerstoffwechsel
Welche Gewebe baut der innere Arzt am schnellsten ab, welche schont er? . . .
Was geschieht mit bösartigen Krebsgeschwüren?
Wasseransammlungen während der Fastenkur
Wie lange soll man fasten? Durchführung der Fastenkur
Das Einfasten
Der Tagesablauf Behandlungen während der Fastenkur
Medikamente und Dauermedikation
Die Atmung während der Fastenkur
Besuche und gesellige Kontakte
Kräuter während der Fastenkur
Ausfasten und Fastenbrechen
Ausklang
Welche Krankheiten lassen sich mit einer Fastenkur heilen?
Welche Krankheiten lassen sich mit einer Fastenkur nicht heilen?
5. Mit Vollwertkost topfit
Was ist ein Vollwert-Nahrungsmittel?
Toprezepte für eine Sieben-Tages-Vollwertkost
6. Mit Vollwertschutzkost vollwertig bis ins hohe Alter
Einige praktische Tipps
Wochenplan mit Toprezepten für Ihre Vitalität
7. Problemlose Entbindung und gesunde Kinder durch Vollwertkost
Die Kleinkindvollwerternährung ist die beste
Wie lange soll man stillen?
Wie viele Mahlzeiten soll das Kind erhalten?
Welche Gemüse, Obstarten und Getreidesorten verträgt der Säugling besonders gut?

II Teil: Die Krankenheilkost
1. Die Heilkost bei Herz und Kreislauferkrankungen
Welche Nahrungsmittel eignen sich für das Herz-Kreislaufsystem?
Nahrungsmittel für das Herz
Nahrungsmittel für die Blutgefäße und das Blut
Ein Wochenbeispiel mit Vollwertrezepten für Herz-Kreislaufkranke
2. Gewichtsabnahme — aber mit Vernunft
Seelische Ursachen des Übergewichtes
Wie kann man Übergewicht ohne Gesundheitsrisiko abbauen?
Durchführung der Gewichtsreduzierung
Wochenbeispiel bei einer Reduktionskost von 1000 Kalorien
3. Die Heilkost bei Magenerkrankungen
Spezielle Heilkost bei Magenübersäuerung und Sodbrennen
Folgende Nahrungsmittel sind bei Magenübersäuerung geeignet
Wie führt man eine Magenheilkost durch?
Schonkostrezepte für den angegriffenen Magen
Rezepte für das Magen-Zwölffingerdarmgeschwür
Spezielle Heilkost bei Magensaftmangel
Anregende Lebensmittel für mangelnde Magenfunktion
Rezepte für Magensaftmangel
4. Die Heilkost bei Darmerkrankungen Lebensmittel für eine geschädigte Darmflora
Rezepte für Darmentzündungen
Müslirezepte für den trägen Darm
Spezielle Heilkost bei Durchfall (Diarrhöe)
Rezepte für den durchfallempfindlichen Darm
Blähungen
Antiblähungsrezepte
Darmentzündungen und Darmgeschwüre
5. Die Heilkost bei Leber- und Galleerkrankungen
Welche Nahrungsmittel sind dem Leber-Gallekranken förderlich?
Ungünstige Leber-Gallemittel
Durchführung der Diät
Leber-Gallerezepte
6. Die Gallensteindiät
Galleanregende Lebensmittel
7. Die Ernährung des Diabetikers
Lebensmittel, die günstig auf den diabetischen Stoffwechsel wirken
Sieben Tage vitalstoffreiche Vollwertkost für den Diabetiker
8. Die Heilkost bei Nieren- und Unterleibserkrankungen
Lebensmittel und Nahrungsmittel bei Nierenerkrankungen
Spezielle Heilkost bei akuter Nierenentzündung
Durchführung der Nierendiät
Der Nierenhochdruck und seine diätetische Behandlung
Die Heilkost der chronischen Nierenentzündung
9. Nierensteine durch Diät vermeiden
10. Die Schaukeldiät bei Nieren- und Blasenentzündungen Alkalisierende Lebensmittel
Spezielle Lebensmittel für die Blase
Wochenplan für empfindliche Nieren
11. Rheuma durch Ernährungsumstellung heilen
Zwei Wege für den Rheumatiker
Spezielle Lebensmittel bei Gelenkschmerzen
1. Stufe der Ernährungsumstellung
2. Stufe der Ernährungsumstellung
3. Stufe der Ernährungsumstellung
4. Stufe der Ernährungsumstellung
5. Stufe und Ebene der Heilnahrung
Rezepte für den Rheumakranken
12. Einige Heilkostbeispiele bei Erkältungs- und Grippeanfälligkeit
Abwehrstärkende Lebensmittel
Vollwertrezepte für die Abwehr
13. Spezielle Heilkost bei Hauterkrankungen
Vollwertrezepte gegen allgemeine Hauterkrankungen
14. Richtige Vollwertkost kann den Krebs verhindern
Gibt es einen nachweisbaren Zusammenhang zwischen Ernährung und Krebs?
Die Eiweißfrage — oder wieviel und welches Eiweiß soll ein Krebskranker zu sich nehmen?
Die Kohlehydratfrage — oder wieviel und welche Kohlehydrate soll der Krebskranke zu sich nehmen?
Die Fettfrage — oder welche und wieviel Fette soll der Krebskranke zu sich nehmen?
Rezepte für den Krebskranken
Fleisch, weniger ist mehr
Auch ohne Schwein schmeckt‘s fein
Genussmittel
Bier in Maßen ist eine Medizin
Kaffee im Kreuzfeuer der Kritik
Koffeinfreier Kaffee?

Kapitel 5: Zum Thema Chemie im Kochtopf

Je höher die Handelsklasse, desto mehr Spritzgifte
Zurück zu einer dezentralen Mischwirtschaft
Die natürliche und chemische Konservierung von Lebensmitteln
Räuchern
Trocknen
Einmachen
Pökeln, Salzen, Säuern, Zuckern
So impfen Sie Ihr Gemüse selbst
Hitzekonservierung und Homogenisieren
Pasteurisieren, Sterilisieren, Ultraerhitzung, Homogenisieren
Kühllagern und Gefrieren
Richtig einkellern
Wie muss der Keller beschaffen sein — die Lagerungstechnik
Die großindustrielle chemische Konservierung
Die radioaktive Strahlenkonservierung
Ameisensäure
Sorbinsäure Propionsäure
Benzoesäure
PHB-Ester
Die Zusatzstoffe
Aromastoffe
Emulgatoren
Süßstoffe
Farbstoffe, die Schönungsgaukler
Dickungs- und Bindemittel
Antioxydantien
Säuren und Salze
Antiverdichtungsmittel, Fließmittel, Rieselhilfsmittel
Kleiner Exkurs in die Dosenküche
Woran erkennt man verdorbene Konserven?
Resümee
Alternative Lebensmittel unter der Lupe
Sind biologische Nahrungsmittel aus dem ökologischen Anbau der Ausweg?
Ein neues Umweltbewusstsein?
Anmerkungen zur Psyche und Ernährung

 

Kapitel 6: Rezepteanhang (Toprezepte für eine Sieben-Tages-Vollwertkost)

Die Gichtheilkost
Toprezepte für eine Sieben-Tages-Vollwertkost
Mit vitalstoffreicher Vollwertschutzkost vollwertig bis ins hohe Alter
Sieben-Tages-Plan
Wochenplan mit Toprezepten für Ihre Vitalität
Wochenbeispiel mit Vollwertrezepten für Herz-Kreislaufkranke
Wochenbeispiel bei einer Reduktionskost von 1000 Kalorien
Sieben Tage vitalstoffreiche Vollwertkost bei Diabetes
Wochenplan für empfindliche Nieren
Liste einiger Zusatzstoffe mit den dazugehörigen EG-Nummern
Adressen der Verbraucher-Zentralen
Literatur- und Quellennachweis
Stichwortverzeichnis

Tel. Bestellung & Beratung
Frau Kappl
Mo-Do 09:00-15:00 Uhr
Freitag 09:00-15:00 Uhr

Tel. Bestellung
Elisabeth Kappl
Mo - Do 09:00 - 15:00 Uhr
Freitag 09:00 - 15:00 Uhr
Tel.: 0941-3996707

Tel. 0941 3996707